BAUHAUS | DOKUMENTA


Wettbewerbsbeitrag zur Ausstellung bauhaus | documenta – Vision und Marke mit ramicsoenario Ausstellungsgestaltung.



2. Platz im Wettbewerb
Im Rahmen dieser Arbeit haben wir uns mit Prozessen des Bedeutungswandels beschäftigt, mit der Aneignung von Zeichen und Widerständen dagegen.
Im Introbereich sind B und D als riesige Leuchtbuchstaben x-beliebiger Marken aufgestellt. In einer verspiegelten Situation sind auch die ursprünglichen Schriftzüge der Häuser zu sehen. Die Buchstaben konfrontieren die Besuchenden mit der These einer radikalen Fluidität der Marken Bauhaus und documenta.
Ein Möbiusband führt durch die Ausstellungsräume und steht für die klare kuratorische Durchdringung des Themas.