HUMANE PHÄNOMENE I


Illustrationsreihe inspiriert durch den Ausdruck der abgelichteten Menschen in Martin Mones­tiers: »Les monstres: ­Histoire encyclopédique des phénomènes humains«.
Vorarbeit zu ︎︎︎Humane Phänomene II



 Illustrationen nach historischen Fotografien. Künstlerische Annäherung an die Qualität des Sich-Zeigens im Blickkontakt mit der Kamera
Viele der historischen Fotografien zeugen von einem erstaunlich offensiven, manchmal sogar professionellen zur Schau Stellen von anatomischen Besonderheiten. Gleichzeitig treten viele der gezeigten Personen der Kamera entblößt und medizinisch objektifiziert gegenüber und tragen sichtbar gesellschaftliche Konflikte in den Moment des Ablichtens hinein.

Mehr auf tumblr.